Auf dem Papier sah zunächst alles recht gut aus. Schon vor Anpfiff des ersten Spiels konnten Uwe Hehmann und Julian Etzrodt die ersten sechs Oberligapunkte verbuchen, da die Mannschaften Bramsche I und Hahndorf U19 verletzungsbedingt abgesagt hatten. Damit wurde es ein sehr kurzer Spieltag in Hannover – von 15 anstehenden Partien wurden nur fünf ausgespielt, drei mit Beteiligung des RC Taubes.

Im ersten Spiel wartete die zweite Mannschaft aus Bramsche. Man spürte, dass Uwe und Julian zunächst noch etwas nervös agierten. Schnell lag man mit zwei Toren hinten und rannte bis zur zweiten Halbzeit (3:4) einem Rückstand nach. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff dann endlich der Ausgleich zum 4:4 von Julian, ein satter Schuss hinten über den Sattel. Kurze Zeit später hatte Uwe sogar die Führung in der Hand. Jedoch prallte sein 4-Meter-Strafstoß am hinteren Lattenkreuz ab. Eine Minute vor Schluss ließ sich Julian überfahren und Bramsche schoss den Ball nach einen Querpass vorm Tor zum 4:5 Endstand  ein.

 

Im zweiten Spiel gegen Aschendorf lag Taube II erneut nach kurzer Zeit mit 0:2 Toren hinten, aufgrund eines Fernschusses halbhoch über das Vorderrad und einem unglücklichen Eigentor nach Abstimmungsproblemen. Doch Uwe und Julian spielten weiter auf Angriff und erzielten nach einer chönen Kombination und einem Pass durch die Gasse auch den 1:2-Anschlusstreffer. Leider währte die Euphorie nur kurz. Schnell folgte das 1:3 durch einen Eckball, das 1:4 durch einen Lupfer über das gesamte Spielfeld und das 1:5 durch das Tretlager von Uwe. Zwar verwandelte Uwe und Julian noch einen Eckball zum 2:5 – doch Aschendorf stellt den 4-Tore-Rückstand mit dem Abschlusspfiff durch ein Innenpfostentor wieder her – Endstand 2:6.

Im letzten Spiel gegen Hahndorf II spielten Uwe und Julian endlich mit mehr Spielruhe und der nötigen Konsequenz. Zwar verloren sie auch dieses Spiel 1:3, agierten aber über weite Strecken viel ballsicherer und mit mehr Spielübersicht. Dem wiederholten 0:1-Rückstand, resultierend aus einem Freistoß, folgte der dritte verwandelte Eckball von Taube II an diesem Spieltag zum 1:1 Ausgleich. („Eckbälle können wir!“) In der zweiten Hälfte hielt Uwe mit vielen Paraden das Spiel lange Zeit offen. Doch schien an diesem Spieltag der Wurm drin zu sein, nichts wollte richtig gelingen. Es folgte aus einer erneuten Fehlabgabe das 1:2, dem sich kurz darauf durch einen 4-Meter der 3:1-Endstand anschloss.

Sechs Punkte aus fünf Spielen und 17:14 Tore bedeuten nach dem 1. Spieltag Platz 8 in der Tabelle der der Oberliga Niedersachsen. Der nächste Spieltag findet am 05.12.2015 in Hahndorf (13:00 Uhr) statt, an dem man gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt spielen wird  – genügend Zeit sich dienstags darauf vorzubereiten.

 

Spielfolge:
RCT Hannover : RCG Hahndorf U19        5:0
RCT Hannover : RVT Aschendorf I           2:6
RCT Hannover : RSV Bramsche I               5:0
RCT Hannover : RSV Bramsche II              4:5
RCT Hannover : RCG Hahndorf II              1:3

Oberliga: Taube II erwischt holprigen Start bei Oberligapremiere