Nach dem Aufstieg in die 2. Radball-Bundesliga und verdienter Sommerpause beginnt allmählich die Vorbereitungszeit für den Zweitligastart im Januar.

Dazu nimmt Taube I im November an vier verschiedenen Turnieren teil. Los gehts am  07.11.2015 in Lostau, 14.11. in Schiefbahn, am 21.11. in Leeden und am 28.11. in Magdeburg. Alle Turniere sind 1. oder 2.Ligaturniere – wir berichten euch wie es lief.

 

Turnier 2 – 14.11.2015 in Schiefbahn

Acht Teams, drei Erstligisten und fünf Mannschaften aus der 2.Bundesliga waren vergangenes Wochenende in Schiefbahn zum traditionellen Jahresabschlussturnier am Start. Taube I war wieder in der Besetzung Hehmann/Kühn angereist. In der Vorrunde warteten gleich zwei 1.Bundesligamannschaften gegen die an diesem Tag nicht viel drin gewesen war.

 

Schiefbahn_15

 

Im ersten Spiel gegen Ailingen hielten die Tauben bis zur ersten Halbzeit (2:2) gut mithalten, waren aber insbesondere in der zweiten Hälfte dem guten Kombinationsspiel der Württemberger nicht gewachsen – 2:4 Endstand. Auch im nächsten Spiel gegen Denkendorf sah es am Anfang nicht schlecht aus. Aber wieder einmal machte die Abstimmung und die angeklärte Routine den Unterscheid, der sich auch im Resultat von 4:7 widerspiegelte. Im letzten Vorrundenspiel stand man dem Mitaufsteiger in die zweite Bundesliga gegenüber – Wendlingen I. In diesem Spiel sah alles wieder etwas besser aus. Uwe und Christian dominierten das Spiel, führten schnell mit 3:0 Toren und ließen nur zum Schluss durch Unachtsamkeiten unnötige Gegentore zu – Endstand 7:4.

Damit spielte der RC Taube im Spiel um Platz 5 gegen den Vorrundendritten der anderen Gruppe, Niederstotzingen (Wendlingen II). Das Team von Niederstotzingen spielt eigentlich für Wendlingen und war vergangene Saison im Aufstiegsfinale zur 2.Bundesliga dabei. Damals konnte Taube einen 5:0 Sieg gegen die Gastgeber einfahren und meldete sich mit diesem entscheidenden Sieg im Aufstiegsrennen zurück. Und auch dieses Mal leif es gut für Taube I. Schnell ging man mit 3:0 in Führung und gab diese bis zum Schluss auch nicht mehr her. Der 5:3 Sieg war nie in Gefahr.

 

Spielfolge:

Gruppenphase
Ailingen – Hannover 4:2
Denkendorf – Hannover 7:4
Wendlingen – Hannover 4:7

Spiel um Platz 5
Niederstotzingen – Hannover  3:5

 

Fans_Schiefbahn_15

Vielen Dank auch nochmal an unsere Fans,
die nur wegen uns nach Schiefbahn gereist sind und uns toll unterstützt haben. :)

 

 

Turniere 1 – 07.11.2015 in Lostau

Das Turnier in Lostau war die ideale Vorbereitung, denn vier von zehn Teams (Magdeburg, Lostau, Niederlauterstein und Steinwiesen) aus dem Startfeld spielen kommenden Saison in der 2.Liga Staffel Nord und sind somit zukünftige Kontrahenten. Gespielt wurde in zwei Gruppen, wo die jeweils Gruppenersten über Kreuz die Halbfinals ausspielen. Da Stephan leider noch verletzt ist, spielte Uwe mit Christian.

Im ersten Spiel konnte Uwe und Christian gleich eine Sieg sichern, gegen die tschechische Vertretung aus Olomauc war der Sieg nie in Gefahr. Das zweite Spiel war ein sehr umkämpftes Match. Magdeburg agierte, wie gewöhnlich, mit dem nötigen Körpereinsatz und das Spiel wurde, gerade in der zweiten Hälfte, zu einem offenen Schlagabtausch den die Hannoveraner am Ende noch mit 6:3 für sich entscheiden konnten. Im dritten Spiel stand man dem Gastgeber aus Lostau gegenüber, der vergangene Saison die 2.Bundesliga Staffel Nord gewann und im Aufstiegsfinale zur 1.Bundesliga stand. Es folgte ein 2:5 Niederlage die vor allem in der besseren Abstimmung im Aufbauspiel der Lostauer begründet ist. Uwe und Christian hatten kein Mittel gefunden das eingespielte Team richtig unter Druck zu setzen. Das letzte Gruppenspiel bestritt man gegen Steinwiesen. Dieses Spiel war sehr ausgeglichen. Taube I ging gleich zu Beginn in Führung und konnte den Ein-Tore-Vorsprung bis zum Ende behaupten. Damit beendete man als Gruppenzweiter die Vorrunde und stand im Halbfinale.

 

 

Bilder: Marc Schlenker

 

Im Halbfinale wartete der Gruppenerste der zweiten Vorrundengruppe – Niederlauterstein. Wieder war es ein sehr enges Spiel, Taube ging zwar zweimal in Führung jedoch schaffte Niederlauterstein kurz vor Schluss wieder den Ausgleichstreffer zum 2:2. Somit stand eine dritte Halbzeit bevor. In der Verlängerung konnte man dann beiden Teams die Erschöpfung auch ansehen – die Kraft war weg und die Puste raus. Sodass am Ende ein hoher Eckball, bei dem der Ball gerade so über die Linie rollte, wenige Sekunden vor Schluss das Spiel nach 21 Minuten entschied.

Im Finale wartete dann der Erstligist und Vorjahressieger RSV Zscherben. Dem Tempo-Radball und der körperlichen Überlegenheit der Anhaltiner konnte der „leicht“ – vom Halbfinale erschöpfte – RC Taube nicht mehr viel entgegen setzen, sodass am Ende eine 0:7 Niederlage stand. Das Endergebnis war ein wenig zu hoch, wenn Sie mich fragen, diese Konditionsdefizite sollte bis zum Ligastart behoben werden – Taube I.

Spielfolge:

Gruppenphase
Olomouc 1 – Hannover 3:6
Magdeburg – Hannover 3:6
Lostau – Hannover 5:2
Steinwiesen – Hannover 1:2

Halbfinale
Niederlauterstein – Hannover 2:3 (nach Verlängerung)

Finale
Zscherben : Hannover 7:0

 

10

 

 

Vorbereitung: 2.Bundesliga wir kommen!